4 Min Lesezeit

Wie plane ich eine Einweihungsparty für meine Wohnung?

Du bist unendlich happy, endlich in deinen eigenen vier Wänden angekommen zu sein? Dann lass doch auch gleich deine Freunde daran teilhaben, denn Freude ist bekanntlich das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. Wir zeigen dir folglich, wie du am besten an die Planung der Einweihungsparty für deine eigene Wohnung rangehst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kündige die Feier bei deinen Nachbarn an, um etwaige Diskussionen über Lärm oder Ähnliches zu vermeiden.
  • Gib deinen gewünschten Partygästen bald genug Bescheid, damit sich alle den Termin rechtzeitig vormerken können.
  • Mach dir keinen allzu großen Stress wegen der Verpflegung - ein paar einfache Snacks und genug zu trinken sollten deine Gäste bei Laune halten.

Let's party!

Wenn auch du zu jenen Leuten gehörst, die bei Planung einer Feier nicht wirklich wissen, wo sie anfangen sollen, bist du hier genau richtig. Wenn du mit dem Auspacken der Umzugskartons fertig bist und dich langsam aber sicher in deiner Wohnung eingelebt hast, wird es Zeit, alle Neugierdsnasen auf einmal bei einer Party inklusive Roomtour zu besänftigen.

First things first: Wo?

Wir wollen dir ja nicht zu nahe treten, aber ja: Deine eigene Einweihungsfeier sollte wohl auch ganz offensichtlich in deinem eigenen Zuhause stattfinden -  schließlich gibt es bestimmt genug Leute, die wissen wollen, wo du nach einer durchzechten Partynacht im Falle des Falles hingebracht werden musst. ;-)

Falls du zu der Kategorie an glücklichen Menschen gehörst, die einen Garten besitzen, bietet sich dieser natürlich als zusätzlicher Platz zum Inneren deiner Wohnung an. Ohne Möglichkeit, die Festivitäten nach draußen zu verlagern bzw. auch im Winter liegt es auf der Hand, deinen Wohnraum als Veranstaltungsort zu nutzen.

Wann soll die Party steigen?

Sobald das schlimmste Chaos beseitigt ist und weder volle noch leere Umzugskartons im Weg stehen, können die ersten Gedanken in Richtung Einweihungsfeier gehen. Am besten lässt du nicht zu viel Zeit zwischen deinem Einzug und der Party vergehen und schickst gleich einmal ein paar Einladungen raus, damit sich deine Gäste den Termin so bald wie möglich freihalten können.

Unser Tipp: Egal, ob es sich um eine Einweihungsparty oder Geburtstagsfeier handelt - sei mit dem Einladungen verschicken am besten so früh wie möglich dran und “warne” deine Freunde schon mal vor. Wir alle kennen es: Wenn der Ernst des Lebens mit Uni und möglicherweise Job nebenbei losgeht, weiß man teilweise gar nicht, wo einem der Kopf steht, und man ist umso froher, wenn man wichtige Events früh genug einplanen kann.

Wer kommt auf die Gästeliste?

Wie bei fast jeder Party bietet es sich an, jene Personen aus seinem Leben einzuladen, bei denen man weiß, dass sie die Freude mit einem teilen können. Es kommt natürlich darauf an, wie weit du von zuhause weggezogen bist, aber selbst wenn es sich dabei um ein großes Stück handelt, freuen sich Familie und enge Freunde bestimmt alleine über die Geste einer Einladung. Wer weiß, vielleicht lassen sich in deinem neuen Zuhause ja sogar ein paar Partygäste für die Nacht unterbringen. :-)

Wen du auf alle Fälle auf die Gästeliste setzen solltest, sind Freunde und Bekannte, die dir möglicherweise beim Umziehen und Kartons schleppen geholfen haben, falls du keine Umzugsfirma dafür engagiert haben solltest. Hier ist es definitiv angebracht, den freiwilligen Helfern den Dank angemessen auszusprechen und auch mit einer Einladung und entsprechender Verpflegung zu zeigen.
Party in deiner neuen Wohnung

Wie ziehe ich die Feier am besten auf?

Du kannst deiner Einstandsparty auch gerne einen außergewöhnlichen Flair verleihen, indem du zum Beispiel verschiedene Räume nach unterschiedlichen Musikrichtungen einteilst, falls dir genügend Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Du kannst dir aber auch ein cooles Motto für die Party überlegen und deine Wohnung dementsprechend dekorieren.

Ein Tipp: Geh auf Nummer sicher, bevor die Partygäste kommen, und verstaue wertvolle bzw. zerbrechliche Dinge an einem sicheren Ort, damit beim Feiern nichts in die Brüche geht.

Was soll ich besorgen?

Gerade in einer neuen Wohnung wird keiner von dir erwarten, dass du dich stundenlang in die Küche stellst und ein komplettes Menü zauberst. Daher empfiehlt es sich, mundgerechte Häppchen wie belegte Brote oder kleine Blätterteigtaschen zu besorgen bzw. vorzubereiten. Wenn du gar keine Zeit für irgendeine Art von Vorbereitung hast, kannst du dir auch bei Supermärkten wie Spar oder Billa eine oder zwei gefüllte Partybrezeln oder Feinkostplatten bestellen, die allemal für die Erstversorgung deiner Gäste reichen. Um deine Freunde bei Laune zu halten, solltest du einen angebrachten Vorrat an Geräten - mit und ohne Alkohol - besorgen. Am besten bist du wahrscheinlich mit gängigen Biersorten sowie ein paar guten Flaschen Wein beraten. Zum Anstoßen bietet sich natürlich auch ein Gläschen Sekt an.

Worauf muss ich sonst noch achten?

Vergiss auf keinen Fall, deine Fete bei deinen Nachbarn zumindest mit einer Notiz im Stiegenhaus anzukündigen, um dir keine Feinde zu machen. Wenn du auf eine gute Nachbarschaft aus bist, kannst du ja auch dazu schreiben, dass jeder, der vorbeikommen möchte, herzlich eingeladen ist. Kommt bestimmt gut an! ;-)

Unser Tipp: Um für die richtige Stimmung zu sorgen, kannst du im Vorfeld bereits die passende Playlist erstellen, oder zumindest suchen, damit am Tag deiner Party alles für einen tollen Abend vorbereitet ist.

Fazit

Das Wichtigste, worauf du bei deiner Einweihungsparty achten solltest, ist, Spaß zu haben und mit deinen Freunden und Bekannten die Freude über deine neuen vier Wände teilen zu können. Mach dir im Vorfeld ein paar Gedanken, was du besorgen musst und wen du dabei haben möchtest, schick früh genug die Einladungen raus und einer gelungenen Feier in deiner neuen Wohnung steht nichts im Weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram